Wichtige Anlage zur Bewerbung

26.12.13, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

lps/Cb. Wichtige Aussagen in Anschreiben und Lebenslauf sollten durch Zeugnisse belegbar sein. Dabei gilt der Grundsatz: nur das Nötigste. Es wäre fatal, eine Bewerbungsmappe (oder Online-Bewerbung) mit unnötigen Zeugnissen zu überfrachten, das heißt zu viele Dateien anzuhängen. Bescheinigungen über

Ehrenämter, Seminare und weniger wichtige Sprachkurse und Praktika können zunächst (bis zum Vorstellungsgespräch) im Schrank bleiben. Trotzdem bleibt die Anlage Zeugniskopien die zweitwichtigste Anlage nach dem Lebenslauf. Kopien müssen gut lesbar und sauber sein. Fehlen Belege für längere Zeitabschnitte, kann das negativ zu Buche schlagen. Angaben in Bewerbung und Lebenslauf müssen mit Zeugnissen übereinstimmen. Man sollte deshalb eine chronologische Reihenfolge einhalten. Als Belege wählt man Zeugnisse gezielt aus. Wichtig für angehende Auszubildende sind die des letzten und vorletzten Halbjahres bzw. Schulsemesters und Abgangszeugnisse.

ad_728x90
ad_160x600